Krankenhauszukunftsgesetz

VSI 3D Telemedizin in Ihrer Klinik

Förderbar mit dem Krankenhauszukunftsgesetz

Gemeinsam bewerben und Telemedizin in Ihrer Klinik auf den höchsten Stand bringen

Über 4 Milliarden Euro zur Modernisierung von Krankenhäusern – Das Investitionsprogramm „Krankenhauszukunftsgesetz“ (KHZG) wurde vom Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ins Leben gerufen, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen, vorrangig den Kliniken voranzutreiben. Die Corona-Pandemie hat Versäumnisse in der Digitalisierung, der technischen Ausstattung und IT-Sicherheit der Krankenhäuser aufgedeckt. Mit 3 Mrd. Euro für den Bund und 1,3 Mrd. Euro die Länder, will die Bundesregierung dagegen steuern. Am 29. Oktober 2020 ist das KHZG in Kraft getreten, bis zum 31. Dezember 2021 können die Länder Förderanträge an das Bundesamt für Soziale Sicherung stellen. Wir helfen dabei.

Holomedizin bietet Ihnen das innovativste und zukunftssicherste telemedizinische Verfahren, das es auf den Markt gibt: 3D Telemedizin

apoQlar Krankenhauszukunftsgesetz

3D-Telemedizin ist digitale, multimediale Kommunikation mit Hologramm-Avataren von Ortabwesenden Teilnehmer, die sich von überall dazu schalten können und in der realen Umgebung der anderen erscheinen. Kopf- und Handbewegungen werden in Echtzeit durch den Avatar übertragen.

Medizinische Informationen, wie Patientendaten, Befunde, Bildaufnahmen in 3D, wie MRT-/CT-Bilder uvm. des Patienten, die OP-Planung, Fotos oder Berichte etc. können alle Teilnehmer miteinander teilen, darauf zugreifen und bearbeiten. Das Ganze funktioniert per Gestensteuerung mit der MR-Brille HoloLens2 von Microsoft und VSI Holomedizin von apoQlar GmbH.

Anwendbar und förderbar u.a. in den folgenden Bereichen:

Fördertatbestand 3

Digitale Pflege- und Behandlungsdokumentation – Digitale Dokumentation sowie automatisierte und sprachbasierte Dokumentation von Pflege- und Behandlungsleistungen

Fördertatbestand 9

Beschaffung, Errichtung, Erweiterung oder Entwicklung informationstechnischer, kommunikationstechnischer und robotikbasierter Anlagen, Systeme oder Verfahren und telemedizinische Netzwerke:

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung von med. Personal im rahmen von Fallkonferenzen oder Konsilien eine Übertragung von LIVE-Bewegtbildern von Operationen, Interventionen oder Prozeduren am Patienten ermöglichen

Quarantäne

Sich in Quarantäne befindlichen oder zur Risikogruppe gehörenden Fachärzte können mithilfe eines Kollegen Vorort weiterhin Patienten betreuen und mit Fachwissen zur Seite stehen

Kommunikation mit Technikern

Bei Geräteausfall und Norfallwartung kann ein qualifizierter Techniker dazugeschlatet werden, der virtuel als Avatar vorort die Reparatur/Wartung mit einem Mitarbeiter durchführt (Proctoring)

Medizinischer Austausch

Datenaustausch zwischen Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen oder nachstationären Einrichtungen

Entscheidungsberatung

Telemedizin im Bereichen der Diagnostik bei der ärztlichen Entscheidungsberatung

Tumorboard

Möglichkeit über weite Distanz hinweg einen fachlichen inter- oder intradisziplinären sowie inter- und intrasektoralen Austausch zu führen (z.B. im Kontext von Telekonsilien, Tumorboards oder Fallkonferenzen)

Patientenversorgung

Verbesserung der Patientenversorgung z.B. in ländlichen Gebieten oder Gebieten mit einer geringen Fachärztedichte und der Vorbeugung gegen Versorgungslücken in der Patientenversorgun

Rettungsdienst

Datenaustausch zwischen Krankenhäusern und Rettungsdiensten

Recording

Medizinische Besprechungen, Konferenzen, Patientengespräche etc. können aufgezeichnet werden, um eine Verbindlichkeit nachzuweisen und um Verwaltungsprozesse zu beschleunigen

Wir unterstützen Sie gerne bei der Antragsstellung

Warum VSI 3D Telemedizin?

Einfache und schnelle
Einbindung in Ihr Kliniksystem

Innovativste und zuckunftssicherste Telemedizin-Lösung auf dem Markt

Täglicher Support und Erreichbarkeit