VSI Holomedicine für Zahnärzte

VSI Holomedicine dient der präziseren Diagnostik und Erkennung von Pathologien, sowie einer verbesserten anatomischen Orientierung. Schöpfen Sie Ihr volles Potenzial aus und optimieren Sie Ihren Behandlungserfolg mit der VSI Holomedicine-Anwendung und dem HoloLens2-Headset von Microsoft.

VSI Holomedicine unterstützt die Digitalisierung der Arbeit des Zahnarztes und hilft, die Implantatorientierung, die chirurgische Planung und die Genauigkeit zu verbessern, indem sie die Betrachtung von OPG/PTI-, CT-, CBCT- und STL-Dental-Scans in MR (=Mixed Reality) ermöglicht. Hierbei bleibt Die Umgebung des Arztes stets sichtbar, während 2D- und 3D-Dentalscans in das Blickfeld des Anwenders projiziert werden. Bei Bedarf können die Hologramme neu positioniert oder mit ihnen interagiert werden.

Das Highlight unserer Anwendung ist der starke Fokus auf Visualisierung. Die Darstellung von 2D- und 3D-Dentalscans ermöglicht nicht nur eine verbesserte Patientenaufklärung und damit eine fundiertere Entscheidungsfindung, sondern erleichtert auch die Planung von zahnärztlichen Eingriffen.

Unser Beitrag zur Innovation in der digitalen Zahnmedizin:

  • Interaktive Betrachtung von volumetrischen Scans in Form von 3D-Hologrammen
  • Effizientere Kommunikation mit anderen Fachexperten in Echtzeit
  • Effektivere Fallbesprechungen mittels der kohärenten VSI-Plattform
  • Darstellung relevanter Informationen auf einem Blick
  • Höherer Komfort durch individuelle Positionierung der Scans in der realen Umgebung

Funktionen von VSI Holomedicine:

  • Automatischer Upload von OPG/PTI-, CBCT-, CT- und STL-Scans in das HoloLens-Headset
  • Freie räumliche Positionierung der hochgeladenen Dental-Scans und Dateien
  • 3D-Betrachtung der CBCT-, CT- und STL-Scans in der Mixed-Reality-Welt
  • Separate Visualisierung der Knochenstruktur in 3D
  • Möglichkeit der manuellen Überlagerung der STL- und Dental-CT-Scans mit Anatomie des Patienten
  • Aufnahme von Fotos und Videos, sowie Nutzung der Diktierfunktion
  • 3D-Telemedizinfunktion für optimalen Austausch mit Kollegen in Echtzeit
  • Zukunftssicher durch regelmäßige Updates und Upgrades

VSI Holomedicine setzt sich dafür ein den Arbeitsalltag des digitalen Zahnarztes zu unterstützen und zu verbessern, wodurch wir in ständigem Kontakt mit unseren Kunden stehen. Deshalb können wir behaupte, dass VSI Holomedicine von Ärzten für Ärzte geschaffen wird.

Werden Sie aktiv und gestalten Sie die Zukunft der Zahnmedizin.

Da wir uns ständig weiterentwickeln, freuen wir uns über neuen Input von begeisterten Zahnmedizinern und haben die Holomedicine Expert Group ins Leben gerufen. Diese bestehet aus Fachleuten der verschiedensten Disziplinen, wobei Jene die Möglichkeit haben sich untereinander auszutauschen, um spezifische Fälle mittels VSI zu besprechen oder diesbezüglich Einschätzungen zu erhalten. Vielleicht noch wichtiger ist, dass die Mitglieder die Möglichkeit haben, die VSI Holomedicine Plattform für ihren medizinischen Bereich in Zusammenarbeit mit uns weiterzuentwickeln. Lassen Sie uns also die Zukunft der Medizintechnik definieren und Innovationen in der digitalen Zahnmedizin vorantreiben!

Sie möchten Ihre Dental-Scans als Hologramme sehen? VSI Holomedicine macht es möglich!

OPG/PTI
Mit einem Computer, der auf unsere VSI-Plattform zugreift, können Orthopantomogramme (OPGs) und Panoramaschichtaufnahmen (PTIs) einfach in VSI geladen und betrachtet werden. Für einen organisierten und strukturierten Zugriff kann man einfach Ordner erstellen, um die OPG/PTI-Dateien abzulegen. Während der Zahnarzt die HoloLens trägt und VSI verwendet, kann er den gewünschten Zahnscan schnell finden und ihn innerhalb seines Sichtfeldes wie gewünscht positionieren, sowie diesen aus allen Winkeln betrachten.

STL
3D-STL-Modelldatensätze – im Vorfeld mit einem 3D-Scanner erstellt, können mit wenigen Klicks in VSI geladen werden. VSI und das Mixed-Reality-Headset ermöglichen es, die STL-Dateien als kompiliertes Bild des Kiefers in seiner echten dreidimensionalen Form darzustellen. Die Darstellung kann gedreht, verschoben, verkleinert und vergrößert werden.

CT/ CBCT
Computertomographie (CT)-Bilder und zahnärztliche Cone-Beam-CT (CBCT)-Aufnahmen bestehen aus mehrschichtigen Scans, die in der VSI Holomedicine-Anwendung ebenfalls in der echten dreidimensionalen Form dargestellt werden können. Der Zahnarzt kann durch jede der Schichten

gleiten, alle Strukturen aus jedem Winkel betrachten und die Knochendichte vor dem Einsetzen von Implantaten überprüfen. Um maximale Präzision zu gewährleisten, identifiziert VSI Holomedicine für Zahnärzte den Patienten und überlagert virtuell den CT- oder CBCT-Scan.

Überlagerung
Das entscheidende Highlight ist die Platzierung von 3D-STL-, DVT- oder CT-Scans auf dem Patienten. Die Scans können manuell mit dem Kiefer kombiniert werden, so dass der Chirurg erkennen kann, wo jedes Implantat eingesetzt werden muss.

Die Interaktion und Planung mit realistischen, volumetrischen 3D-Hologrammen ist wirklich inspirierend. Falls Sie neugierig geworden sind, schauen Sie sich unsere Fallbeispiele an: u.a. erklärt hier das Expert Group Mitglied Dr. Dirk Neefs, wie er VSI Holomedicine für Zahnärzte in seinen klinischen Alltag integriert. So oder so, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – nur so können wir Ihre Fragen und Bedürfnisse klären und herausfinden, wie die VSI-Anwendung am besten zu Ihren Anforderungen passt.