Epileptologie

Automatische FCD-Erkennung und Rendering*

Fallbeschreibung:

Mit der Verwendung von VSI Holomedizin wird das Erkennen von fokalen kortikalen Dysplasien (FCDs) im Rahmen der epileptologischen (ätiologischen und prächirurgischen) Diagnostik beschleunigt. VSI Holomedizin untersucht Kopf-MRTs auf das Vorliegen von FCDs mithilfe eines speziellen Algorhythmus, der sich mittels künstlicher Intelligenz bei jeder Verwendung weiter optimiert. Wird eine FCD detektiert, wird sie automatisch im MRT gerendert farblich hervorgehoben. Das gerenderte MRT kann gleichzeitig Grundlage für die OP-Plannung und -Assistenz für den Neurochirurgen sein.

Vorteile

  • Automatisierung, Beschleunigung und Optimierung der FCD-Erkennung
  • Verbesserte Orientierung durch bildliche Hervorhebung der FCD
  • MRT mit detektierter und gerenderter FCD kann zur intraoperativen Planung und Durchführung verwendet werden
Protestant Hospital Alsterdorf, Epileptologist and Senior Physician at the Hamburg Epilepsy Center